er Verein Deutscher Studenten zu Greifswald besteht seit 1881 an der Ernst-Moritz-Arndt Universität. Damals wie heute versuchen wir, angehenden Akademikern eine Heimat zu bieten. Im wörtlichen, wie im übertragenen Sinne.
Wir sind...

Fahnehissen zum Semesterantritt eine studentische Verbindung. Wir fechten nicht und tragen weder Band noch Mütze. Wir sind konfessionell und parteipolitisch ungebunden. Unsere Traditionsfarben sind schwarz-weiß-rot.
Der VDSt zu Greifswald wurde am 27. Juni 1881 gegründet, im dritten Reich aufgelöst und konnte erst nach den politischen Umwälzungen 1989 am 28. April 1990 wieder ins Leben gerufen werden. Zur Zeit gibt es 35 Vereine Deutscher Studenten in Deutschland (davon sechs in den neuen Bundesländern), fünf in Österreich und einen in Ungarn. Sie sind zusammengeschlossen im Verband der Vereine Deutscher Studenten (VVDSt).

In unserem Bund sind die Mitglieder gehalten, sich über den eigenen Fachbereich hinaus kritisch mit politischen, sozialen und kulturellen Fragen der Zeit auseinanderzusetzen. Hierzu sind unterschiedliche Meinungen durchaus willkommen. Extreme Ansichten lehnen wir selbstverständlich ab. Daneben pflegen wir geselliges Leben in jeder Form, sei es bei Conventen oder Kneipen, sei es bei Feiern, fröhlich geselligen Ausfahrten oder Besuchen bei Bruderbünden und Alten Herren (AHAH). Kurz - wir feiern die Feste, wie sie fallen, ohne allerdings die Pflichten unseres Studiums aus dem Auge zu verlieren. Gäste sind uns zu allen Veranstaltungen, mit Ausnahme der Convente (Mitgliederversammlungen) stets willkommen. Damen sind, außer zu Kneipen und Conventen, immer herzlich eingeladen.